Für die LINA-POS Schnittstellen zu den Hotelprogrammen werden vorab für Zahlung und Reporting Einstellungen gemacht. Es wird wird auch der Beleg für eine Aufbuchung als Lieferschein mit Gastname und Zimmernummer konfiguriert. Danach kann die Schnittstelle angelegt werden, für die verschiedenen Hotelprogramme sind dann noch gesonderte Einstellungen zu treffen, die beim jeweiligen Programm in Hotelschnittstellen Schnittstellen Hotel : Gastro-MIS GmbH beschrieben sind.


Benötigtes Modul:LINA - Basic
Benötigtes Recht:Kassenstammdaten/Geräte verwalten



INHALTSVERZEICHNIS



Voreinstellungen LINA-POS

Damit du eine Schnittstelle anlegen kannst, musst du zunächst einen Zahlungsprovider, eine Finanzart und einen Finanzweg anlegen. Dazu einen passenden Beleg konfigurieren und eine Button in der ATouch anlegen


Zahlungsprovider vom Typ "Hotel" anlegen

In diesem Artikel wird der Vorgang Schritt für Schritt erklärt. Zahlungsprovider in LINA


Finanzart Hotel anlegen mit Finanztyp Bargeldlos

Eine Erläuterung zum Thema Finanzarten findest du hier:  Finanzarten (Stammdaten/Finanzarten)


Neuen Beleg konfigurieren

Um die Zimmernummer und den Gastnamen auf dem Hotelbeleg auszugeben, muss im Dokumentenkopfbereich des Beleges der Datensatz "Anschrift" eingefügt werden und darin, das Feld "address" .

Zur Erklärung: Diesen Beleg wählst du im nächsten Schritt, im neu erstellten Finanzweg im Punkt "Standardrechnung" aus. Somit wird automatisch ein Transferbeleg erzeugt, und die Buchungsdaten mit einer Rechnungsnummer übermittelt.

Wie du einen Beleg konfigurieren kannst, wird hier beschrieben: Belege/Belegdesign in LINA


Finanzweg für Hotelbuchung anlegen 

Den Finanzweg mit Finanzart Hotel, Abrechnungsfaktor -1, Standardrechnung auswählen (den zuvor angelegten Beleg) und zuvor erstellten Zahlungsprovider zuordnen.

Wie du Finanzwege anlegst, wird hier beschrieben: Finanzwege (Stammdaten/Finanzwege) 


top ↑ 



Schnittstelle in LINA einrichten

Eine neue Schnittstelle anlegen

Zunächst legst du die Schnittstelle in LINA an. Die Konfigurationsmöglichkeit findest du hier:

  • POS
  • Stammdaten
  • Schnittstellen

Auf dieser Seite kannst du mit einem Klick auf das + eine neue Schnittstelle anlegen. Anschließend vergibst du die erforderlichen Daten. Die nachstehende Tabelle hilft dir dabei.




Parameter einstellen


NummerHier wird die Nummer automatisch vergeben, kann aber bei Bedarf verändert werden. Wenn eine Nummer bereits vergeben ist wird dir dies als Meldung recht unten angezeigt.
NameHier den Namen der Schnittstelle eintragen. Damit sie leichter zugeordnet werden kann, kannst du sie zum Beispiel "Hotelaufbuchung" nennen oder den Namen deines Hotelprogramms nutzen. 
AktivMuss gesetzt sein, um die Schnittstelle zu aktivieren und in der Kasse nutzen zu können. 
BeschreibungHier können zusätzliche Infos eingetragen werden. Diese haben keinen Einfluss auf die Funktion. Du könntest hier zum Beispiel eintragen, wozu genau du die Schnittstelle derzeit nutzt. Das ist aber kein Muss.  
TypeDen Namen deines Hotelprogramms wählen. Davon hängt ab, welche weiteren Einstellungen gemacht werden müssen (siehe beim der Schnittstelle Hotel "xyz")
ACFACF der Kasse wählen. Im Normalfall wird nur ein ACF angezeigt. 



top ↑ 



Schnittstelle und Daten synchronisieren

Bevor die Schnittstelle lokal in der Kasse genutzt werden kann, müssen die Daten erst per Synchronisation an die Kasse gesendet werden. 

Dies geschieht alle 60 Minuten automatisch, kann durch neu Starten des AmaIII WebServer- Dienst lokal auf der Kasse oder ab Version 1.7.3 in LINA gestartet werden.


In LINA ab Version 1.7.3

In LINA kannst du ab der Kassenversion die Synchronisation hier anstoßen: 

  • POS
  • Verkauf
  • Artikel
  • Stammdaten synchronisieren




Lokal auf der Kasse Dienst und ACF /Tomcat Neustart


Öffne hierzu deinen Taskmanager (STRG+ALT+ENTF) und starte den Dienst AmaIIIWebServer neu




Den ACF-Dienst und Tomcat kannst du das Control Panel deiner lokalen Kasse neu starten.




top ↑ 



Hotelaufbuchung /roomcharge am Kassen-Terminal ATouch

Button für Aufbuchung anlegen

Zur Anzeige der belegten Zimmer und um auch einen Roomcharge /Hotelaufbuchung zu finalisieren, muss eine Taste mit der ASQL-Aktion "ROOM" angelegt sein.

ASQL-Button in der ATouch erstellen: Dynamische Buttons


Hierzu klickst du mit Rechtsklick auf eine der leeren Tasten, 


Anschließend gibst du das Passwort für die Oberfläche ein. 



Die Bezeichnung und die Farbe der Taste sind frei wählbar, z.B. "room" oder "Zimmer" 



Anwendung am Kassen-Terminal

Tisch aufrufen, der zum Hotelprogramm transferiert werden soll.

Zimmertransfer-Taste ("room" oder "Zimmer") drücken.



Den Button "Suche Name" drücken, damit die gesamte Zimmerliste zurückgegeben wird oder alternativ einen Suchtext über die "Fax/Alpha"-Taste eingeben und auf "Suche Name" drücken. Der Button "Suche Zimmer" kann nur durch vorherige Eingabe einer Zimmernummer (über den Ziffernblock) angewandt werden.



Durch Antippen des entsprechenden Zimmers wird die Buchung zum Hotelsystem eingeleitet. 




top ↑